Konzept zur Festlegung eines Nationalparks

Der Bayerische Ministerrat hat bei seiner Klausurtagung im Juli 2016 in St. Quirin beschlossen, dass ein dritter Nationalpark in Bayern neben den beiden Nationalparken im Bayerischen Wald und im Berchtesgadener Land angestrebt wird. Staatsministerin Scharf wurde beauftragt, die Möglichkeiten für einen dritten Nationalpark in Bayern umfassend zu prüfen.

Es ist seit jeher ein wesentliches Anliegen der Bayerischen Naturschutzpolitik, die Bürger vor Ort mitzunehmen. Das gilt insbesondere auch für die Ausweisung eines Nationalparks. Ein Vorhaben, das auf die Akzeptanz der Bevölkerung und der örtlichen Kommunen setzt. Für den dritten Nationalpark gelten deshalb die folgenden Grundsätze:

Wir gehen deshalb so vor: